Benutzer-Menu

Top Panel

Besucherstatistik

237401
Heute58
Gestern100
Woche425
Monat1570
Gesamt237401
User (login) 0
Gäste 8

Zufallsbilder aus unserer Galerie

A+ R A-

Aktuelle Berichte

Heimspiel gegen St. Michael/Bleiburg - 13. Oktober 2018

20181013 St Michael klUnion Raika Matrei – ASKÖ St. Michael/Bleiburg 5:0 (2:0) - 13.10.2018

Matrei fand wieder auf die Siegerstraße zurück.
Beim überzeugenden 5:0-Heimsieg lieferten vor allem die beiden Offensivkräfte Rene Scheiber und Mario Kleinlercher ein Angriffsfurioso.

Die Matreier, die ebenso wie der Gegner die letzten drei Partien verloren hatten, legten wunschgemäß vor: Dominik Hanser passte im Mittelfeld zu Rene Scheiber, der ideal auf links zum mitgelaufenen Mario Kleinlercher spielte. Dieser fackelte nicht lange und versenkte die Kugel flach im rechten Eck. Nach einer Großchance für den 17-jährigen Julian Egger machten die Gäste auf sich aufmerksam. Der erste Torschuss von Philipp Pachoinig bereitete Torhüter Lukas Unterlader keine Schwierigkeiten (11.), doch zwei Minuten später musste er all sein Können aufbieten, um den Kopfball von Pachoinig aus 5 m über die Latte zu lenken. Ein Schuss von Arnold Gross wurde gefährlich abgefälscht – wie auf der Gegenseite ein Versuch von Moritz Mair nach Zuspiel von Kleinlercher. Daniel Kofler platzierte einen Freistoß aus 20 m nur knapp am linken Kreuzeck vorbei. Nach Foul an Scheiber ließ Schiedsrichter Arno Weichsler Vorteil laufen, Mair kam zum Schuss, und Tormann Lukas Macek wehrte mit einer Parade ab. In der 30. Minute bediente Scheiber mit einem klugen Pass den mitgelaufenen Mair, der die Kugel aus 10 m cool im Netz versenkte. Kleinlercher spielte an die Strafraumgrenze zurück, wo Dominik Hanser abzog, aber Macek parierte großartig. Scheiber schickte durch die Mitte Kleinlercher auf die Reise, doch die endete wieder beim herauslaufenden Macek. Nach einem Konter lief Kleinlercher von der Mittellinie Richtung Tor und wurde erst beim Torschuss aus 14 m geblockt. Scheiber spielte wieder steil auf Kleinlercher, der den mitgelaufenen Mair übersah und an Macek scheiterte.

Tempokonter

In der 47. Minute dann eine glückliche Entscheidung für Matrei, als Unterlader einen Überheber von Herbert Skubel außerhalb des Strafraumes herunterfing und mit Gelb glimpflich davonkam. Wenig später rettete Kofler bei einem Schuss von Gross zur Ecke. In der 56. Minute querte Mair von rechts zur Mitte und passte zu Egger, der sofort abzog und Torhüter Macek das Nachsehen gab. Aufgrund einer Oberschenkelverletzung von Mathias Berger kam der erst 15-jährige Michael Berger zu seinem Debüt.
Ein letztes Mal musste sich Unterlader bei einem abgefälschten Schuss von Gross auszeichnen, denn spätesten nach der gelb-roten Karte gegen Maximilian Karpf (Foul am durchbrechenden Mair) spielten nur noch die Iseltaler. Scheiber knallte den Freistoß aus 22 m an die Stange, bediente mit einem Idealpass ins Loch wieder Mair, der erneut am herausstürzenden Macek hängenblieb, scheiterte mit einem Drehschuss von der Strafraumgrenze an einer guten Reaktion Maceks.
In der 75. Minute leitete Unterlader mit einem weiten Ausschuss durch die Mitte einen perfekten Konter ein, den Scheiber aus 14 m per Überheber über den Keeper abschloss. Eine schöne Direktkombination über Mair und Kleinlercher endete beim völlig freien Egger, der jedoch diese Chance verjubelte. Nach einem weiteren Konter in der 84. Minute von Schneeberger steil auf Kleinlercher lief dieser von links in den Strafraum und schob aus 12 m ins lange Eck zum 5:0-Endstand ein. FriSch

Matrei: Lukas Unterlader, Kevin Köffler, Daniel Kofler, Manuel Hanser, Mathias Berger (60.: Michael Berger), Mario Kleinlercher (86.: Oliver Steiner), Dominik Hanser, Mathias Schneeberger, Moritz Mair, Julian Egger, Rene Scheiber (78.: Martin Wibmer).

St. Michael/Bleiburg: Lukas Macek, Nicolai Plötsch, Samuel Hoffmann, Samo Olip, Oliver Unterwurzacher (35.: Maximilian Karpf), Georg Woschitz (80.: Michael Melischnig), Uros Roser, Herbert Skubel, Christopher Hober, Arnold Gross, Philipp Pachoinig (63.: Johann Opietnik).
Tauernstadion Matrei, 550, SR Arno Weichsler (Richard Ranner, Nicolae Ancia).
Gelbe Karten: Lukas Unterlader bzw. Samo Olip, Georg Woschitz.
Gelb-rote Karte: Maximilian Karpf (St. Michael/Bleiburg, 65. Spielminute).
Tore: Mario Kleinlercher (4., 84.), Moritz Mair (30.), Julian Egger (56.), Rene Scheiber (75. Spielminute).
Die besten Spieler: Lukas Unterlader, Daniel Kofler, Dominik Hanser, Moritz Mair, Mario Kleinlercher, Rene Scheiber.

Matrei-Trainer Harald Panzl: „Vor einer tollen Zuschauer-Kulisse haben wir einen sehr wichtigen Sieg errungen. Diesmal waren wir auch spielerisch sehr stark, und die jungen Spieler haben eine Talentprobe abgelegt. Ein Pauschallob an alle meine Spieler.“

diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sie finden uns hier