Benutzer-Menu

Top Panel

Besucherstatistik

273517
Heute36
Gestern142
Woche178
Monat3327
Gesamt273517
User (login) 0
Gäste 29

Zufallsbilder aus unserer Galerie

A+ R A-

Aktuelle Berichte

Gauderranggeln Zell am Ziller am 04.05.2019

20190504 RanggelnGauderfest Zell am Ziller 058Gauderhogmoar und Vizehogmoar kommen aus Osttirol

Philip Holzer und Rene Mattersberger waren die Besten am Gauderranggeln. Weitere drei Klassensiege und drei dritte Plätze führten für die SU Raika Matrei wieder zur besten Vereinsmannschaft.

Knapp 150 Ranggler aus allen Talschaften des Alpenraumes zeigten beim traditionellen Gauderfest ihr Können vor über 1000 begeisterten Zuschauern. Besonders die Osttiroler Athleten vermittelten wieder ,,Stärke, Siegeswillen und geballte Kraft“. In der Schülerklasse 8-10 Jahre setzte sich wiederum der Virgener Gabriel Mariner bei 23 Konkurrenten mit fünf Kämpfen zum Tagessieg. Matthäus Gander aus Ainet erreichte in der Klasse 8-10 Jahren hinter den beiden Südtirolern Fabian Hofer und Andy Egger den ausgezeichneten dritten Rang. Die Jugendklasse 16-18 Jahre dominierte wieder der Zedlacher Lukas Mattersberger mit ausgezeichneter Rangglertechnik für sich und der Kalser Kevin Holzer erkämpfte sich noch den verdienten dritten Rang.

Bei enormen Starterfeld in den vier Allgemeinen Klasse gab es nur Tiroler Tagessiege. Zwei Siege für die Union Matrei erreichten der Kalser Philip Holzer in der Klasse II und der Matreier Rene Mattersberger in der Klasse III. Der Kalser Stefan Kollnig erkämpfte sich noch den ausgezeichneten dritten Rang in der Klasse III.

Gauderhogmoar

Der Gauderhogmoar ist einer der wichtigsten Titel der Rangglersaison. Es geht um Ehre, Respekt und Prestige. Bei 25 Startern stiegen nur die Besten der Besten in den Ring. In Runde 1 konnten sich Philip Holzer gegen den Südtiroler Klasse I Ranggler Benjamin Pichler durchsetzen sowie Rene Mattersberger gegen den Alpbacher Thomas Klingler. Mehrere Mitfavoriten wie Albert Warscher gegen Maximillian Heim , Simon Strasser gegen Christian Pirchner, Anton Hollaus gegen Christoph Mayer schieden vorzeitig mit Remi aus . In Rund 2 besiegte Rene Mattersberger den Piesendorfer Andreas Moser und Philip Holzer den Lokalmatador Daniel Fankhauser. Florian Lindner , Christoph Kendler und Hans Schwabl siegten ebenfalls und so standen fünf Athleten in Runde 3. Rene Mattersberger zog das Freilos, Kendler und Lindner kämpften Unentschieden und der Kalser Philip Holzer besiegte den dritten Klasse I Ranggler Hans Schwabl aus Bayern. Somit gab es aus Sicht der SU Raika Matrei das Traum Finale HOLZER gegen MATTERSBERGER. Angefeuert von den tausend Zuschauern lieferten sich die beiden Vereinskollegen einen Fight der Extraklasse wobei sich Philip Holzer in der letzten Minute mit einem Kreuzwurf den begehrten Gauderhogmoartitel vor seinem Freund Rene Mattersberger holte.

Mit diesen beeindruckenden Leistungen der SU Matrei bei den ersten drei Wettbewerben wird beim nächsten Alpencupranggeln, nämlich im Matreier Tauernstadion am 19. Mai richtige Rangglerstimmung herrschen.

Ergebnisse.:

6 bis 8 Jahre

1. Preis Tristan Laubichler Pongau

2. Preis Fabian Riedlsperger Saalbach

3. Preis Felix Eder Piesendorf

8 bis 10 Jahre

1. Preis Gabriel Mariner Matrei

2. Preis Hansi Schnell Pongau

3. Preis Hannes Gruber Saalbach

10 bis 12 Jahre

1. Preis Fabian Hofer Passeier

2. Preis Andy Egger Ahrntal

3. Preis Matthäus Gander Matrei

12 bis 14 Jahre

1. Preis Tobias Bernsteiner Piesendorf

2. Preis Simon Steiger Bramberg

3. Preis Fabian Kogler Zillertal

14 bis 16 Jahre

1. Preis Hubert Illmer Pongau

2. Preis Lukas Haspinger Passeier

3. Preis Stefan Gastl Brixental/Wildschönau

16 bis 18 Jahre

1. Preis Lukas Mattersberger Matrei

2. Preis Helmut Salzmann Saalbach

3. Preis Kevin Holzer Matrei

Klasse IV

1. Preis Christian Plankensteiner Zillertal

2. Preis Rupert Steger Brixental/Wildschönau

3. Preis Lukas Stöberl Bayern

Klasse III

1. Preis Rene Mattersberger Matrei

2. Preis Matthias Gufler Passeier

3. Preis Stefan Kollnig Matrei

Klasse II

1. Preis Philip Holzer Matrei

2. Preis Gerald Grössig Niedernsill

3. Preis Andreas Hauser Zillertal

Klasse I

1. Preis Simon Strasser Zillertal

2. Preis Christian Pirchner Taxenbach/Eschenau

3. Preis Christopher Kendler Saalbach

Hagmoar

1.Preis Philip Holzer Matrei

2.Preis Rene Mattersberger Matrei

3.Preis Florian Lindner Zillertal

diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sie finden uns hier